Archiv für den Monat: März 2013

Rupert Sheldrake – Der Wissenschaftswahn –

Rupert SheldrakeRupert Sheldrake ist Pflanzen-Physiologe und Biochemiker. Nachdem er einen Universitätsabschluss in Biochemie mit Auszeichnung von der Universität Cambridge erzielte, gewann Rupert ein Stipendium für Philosophie und Geschichte an der Harward Universität. Schließlich kehrte er nach Cambridge zurück und erhielt dort seinen Doktortitel in Biochemie. Während seiner Forschung mit Pflanzen sagte Sheldrake „dass ihm nach neun Jahren intensiver Forschung klar wurde, dass die Biochemie nicht erklären kann, wieso Pflanzen sich so entwickeln, wie wir es beobachten“. Er begann daraufhin eine eigene Theorie der „morphischen Felder“ zu entwicklen, die als Informationsfelder die Strukturierung von Materie beeinflussen.

Entwicklungslogiken2 und kosmische Evolution 2Lässt sich die Welt rein mechanistisch erklären? Kommt unser Bewusstsein wirklich aus dem Gehirn? Der berühmte Biologe Rupert Sheldrake beweist in seinem provozierenden neuen Werk, dass das materialistische Weltbild nicht mehr haltbar ist. Er zeigt anhand von zehn Dogmen, dass die meisten Forscher an Vorstellungen festhalten, die längst überholt sind. Sheldrake fordert ein neues, grenzüberschreitendes Denken und plädiert für mehr Offenheit und Neugier in den Naturwissenschaften.

„Sheldrake ist ein herausragender Wissenschaftler. Er gehört zu jenen echten, visionären Entdeckern, die in früheren Zeiten neue Kontinente fanden.“
New Scientist

Zur BuchbestellungSheldrake+Der-Wissenschaftswahn-Warum-der-Materialismus-ausgedient-hat

  • Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
  • Verlag: O.W. Barth (3. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426292106
  • ISBN-13: 978-3426292105

Pressestimmen

„Das Spannende an ‚Der Wissenschaftswahn‘ ist nicht nur die Tatsache, dass Rupert Sheldrake es versteht, mit seinen Überlegungen, Vermutungen und Provokationen neugierig zu machen und zum Nachdenken anzuregen, sondern auch, dass er zeigt, wie es anders aussehen könnte. Nicht nur im Bereich der Medizin wäre dies möglicherweise befreiend.“ Reiki Magazin, 16.09.2013

„Rupert Sheldrake besitzt die Fähigkeit, die tieferen Einsichten der Quantenphysik mit spirituellem Menschheitswissen zu verknüpfen.“ Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern, 01.05.2013

„Durch die Verknüpfung der scheinbar getrennten Themengebiete präsentiert Sheldrake atemberaubende Perspektiven, die neue Weltanschauungen anregen. Ein kolossales Werk, dem man viele Leser wünscht.“ KULT!, 01.01.2013

„Sheldrake legt ein kritisches und kluges Werk vor. Ein Buch für die Wissenschaft. Ein Plädoyer für eine undogmatische Wissenschaft, die den Mut hat, scheinbar in Stein gemeißelte Wahrheiten zu hinterfragen.“ Nexus Magazin, 01.12.2012

„Zu den großen Vorzügen von „Wissenschaftswahn“ zählt, dass sein Autor nicht nur eine erstklassige Ausbildung in Cambridge und Harvard und jahrelange Erfahrungen als prominenter Außenseiter der Wissenschaft einbringen kann, sondern auch, dass er […] sehr gut schreiben kann. Sheldrakes Geschichte der Wissenschaft und des Materialismus wirkt daher nicht nur profund, sondern ist auch erfreulich leicht lesbar.“ Wiener Zeitung, 09.11.2012

„Eine lohnende und anregende Lektüre“ Michael Seyfert RBB KulturRadio, 26.09.2012

„Rupert Sheldrake, ein Pionier des ganzheitlichen Weltbildes, in dem sich materialistische und spirituelle Sichtweisen ergänzen, stemmt sich mit seinem neuen Buch „Der Wissenschaftswahn“ gegen die einseitig materialistische Überzeugung. […] Gibt es stichhaltige Gründe für eine neue Versöhnung von Wissenschaft und Spiritualität? Die Debatte ist wieder eröffnet.“ Norbert Copray Publik-Forum, 21.09.2012

„Sheldrake geht in seiner Argumentation analytisch und logisch vor. […] Interessanter Denkanstoß.“ Westdeutsche Zeitung, 23.11.2013

„Sheldrake deckt auf intelligente Weise auf, in welche Widersprüche sich Materialisten verwickeln, wenn sie durch die Hintertür eine Art Vitalismus wieder einschmuggeln.“ factum, 01.09.2013

„Für Anhänger seiner Theorien ist sein neuestes Werk sicherlich ein großes Lesevergnügen. Aber auch für seine Widersacher bietet Sheldrake mit seinen provokanten Thesen und Schlussfolgerungen viel Stoff zum Nachdenken.“ Gie0ener Allgemeine, 13.03.2013

„Der in Harvard und Cambridge ausgebildete Wissenschaftler versteht es, verständlich und packend zu schreiben und präsentiert Forschungsergebnisse, die man anderswo nur schwer findet.“ Celler Szene, 01.01.2013

„Neue Denkanstöße für Extremrealisten.“ VIA – Airport Journal Graz, 01.12.2012

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Biologe und Bestsellerautor Rupert Sheldrake, geb.1942 in England, gehört zu den Vorreitern eines neuen ganzheitlichen Weltbildes, das Naturwissenschaft und Spiritualität miteinander verbindet. Seine Theorie der morphogenetischen Felder entwirft die Vision eines lebenden, sich entwickelnden Universums, das über eine eigene Form von Gedächtnis verfügt. Rupert Sheldrake hält weltweit Vorträge und ist Autor internationaler Bestseller wie „Das Gedächtnis der Natur“ und „Der siebte Sinn der Tiere“.

Vortrag von Rupert Sheldrake
Dr. Rupert Sheldrake : Der Wissenschaftswahn (deutsch)

Krebs – Das Problem und die Lösung

Dr. Johanna Budwig

Dr. Johanna Budwig

Das Buch „Krebs – Das Problem und die Lösung“

Über 40 Jahren behandelte die mehrfach für den Nobelpreis nominierte Wissenschaftlerin, Frau Dr. Johanna Budwig, erfolgreich Krebskranke. Sie war approbierte Apothekerin, Diplom-Chemikerin mit Promotion in Chemie und Physik und war Obergutachterin für Arzneimittel und Fette in hoher staatlicher Funktion und unmittelbar im Auftrag der Bundesministerien tätig.

Um die Erkenntnisse auf dem Gebiet der Biochemie der Fette auch in biophysikalischer Hinsicht realisieren zu können, studierte sie noch Medizin. Die Aussagen über lebensnotwendige Fette oder lebensgefährliche Aus- wirkungen bestimmter Fette und deren Bedeutung für das Krebsproblem führten zur Kollision mit der bestehenden Meinung und zum Abbruch des Medizinstudiums. Überzeugt von ihrer wissenschaftlichen Erkenntnis auf naturwissenschaftlicher Ebene setzte sich Frau Dr. Budwig mehr als 40 Jahre mit ihrer gesamten Existenz dafür ein, die Gültigkeit ihrer Aussagen für die Praxis in der Medizin unter Beweis zu stellen und dadurch eine Wende in der Krebs-Forschung und -Therapie herbeizuführen.

Mehr als 50% ihrer Patienten waren Ärzte oder Angehörige von Ärzten, die wissen, warum sie sich bei einer so ernsthaften Erkrankung auf die Erfahrungen dieser brillianten Physikerin, Chemikerin und Pharmakologin verlassen, anstatt sich der herrschenden Meinung anzuschließen, die da sagt, dass Tumore durch Chemotherapie und Bestrahlung zerstört werden müssen.

Zur Buchbestellungkrebs_das_problem

Statement von Dr. Johanna Budwig auf die Frage;…-sind Sie der Meinung, dass ein großer Tumor operiert werden sollte?- aus dem Buch „Krebs – Das Problem und die Lösung“
Antwort Dr. Budwig;
Dies kann man nicht allgemein sagen. Bestrahlung und Chemo lehne ich ganz ab, auch die Hormonbehandlung bei Unterleibskrebs. Operationen müssen jedoch sehr individuell betrachtet werden. Dies gilt auch für Tumore im Darm. Ich bin nicht dafür, dass so schnell ein künstlicher Darmausgang gelegt wird. Die überzüchtete Technokratie wird dem Menschen nicht mehr gerecht!

 

Krebs – Das Problem und die Lösung
Über Krebsforschung und Krebstherapie auf der Basis der modernen Quantenphysik

Inhaltsangabe:

Vorwort 10

Das Interview

12

Grundgedanke der Therapie 14

Warburg und seine Versuche 14

Fettsäuren und elektronische Aufladungen 15

Elektronenwolken 18

Die Energie, die gegen Krebs hilft 22

Müssen alle Menschen Krebs bekommen? 23

Körperliches Training für Krebskranke? 24

Tumor und Operationen 24

Heilpraktikererlaubnis 25

Medizinstudium 26

Kongresse Vorträge 27

Wann wird eine Zelle bösartig? 28

Kann jeder Quark essen? 29

Prävention von Krebs 30

Die Beratung von Erkrankten 31

Kommen alle Patienten wieder? 33

Säure-Base Gleichgewicht, Vitamine … 34

Welche Patienten können kommen? 35

Das Umdenken der Ärzte 37

Medizin und Politik 38

Naturwissenschaftlich 39

Vortrag in Frankfurt vom 23.09.98 40

Vortrag in Stuttgart vom 24.09.98 45

Biologische Krebsabwehr 49

Narayana Verlag,79400Kandern, Tel.:07626 974970-0

Leseprobe von Dr. Johanna Budwig , „K

rebs Das Problem und die Lösung“

Briefe 58-91

Meine wichtigsten Erfindungen 92

Essentielle Fettsäuren in der

Lebensfunktion des Menschen 98

Dr. Jan Roehm 115

Basis der Öl-Eiweiß-Kost 116

Die Ernährung im täglichen Leben 117

Oleolux / Das Rezept 121

Schrifttum der Autorin 122

Fremdwörter-Index

Manuskript zum Seminar Oxidativer Stress

DIAGNOSTIK- & THERAPIEANSÄTZE

Immer Verlaß auf die beiden Freunde, Ralf Kollinger und Univ.- Prof. Mag. Dr. rer. nat. Joachim Greilberger ,Institut für Physiologische Chemie, im Frankfurter Consilium. Krebs und Tumore stehen für Beide im Fokus!

Immer Verlaß auf die beiden Freunde, Ralf Kollinger und Univ.- Prof. Mag. Dr. rer. nat. Joachim Greilberger ,Institut für Physiologische Chemie, im Frankfurter Consilium. Krebs und Tumore stehen für Beide im Fokus!

Univ.Prof. Mag. Dr. Joachim Greilberger
Magister Dr. Peter Moser, MBA
November 2011

Einleitung

Sehr geehrte Ärztin, sehr geehrter Arzt!

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und bieten Ihnen die Möglichkeit, eine neue Technologie (Diagnostik + Anwendung) persönlich kennen zulernen. Dabei geht es um Ihre persönliche Erfahrung einerseits und einen objektiven Nachweis durch messbare Vergleiche von Werten spezieller Blutparameter andererseits.

Als Spezialist im Bereich oxidativer Stress der Medizinischen Universität Graz (physiologische Chemie) habe ich ein Messverfahren entwickelt, welches die unmittelbaren Auswirkungen der Schädigung durch Radikale (RONS) messbar machen kann. Diese RONS- Radikale sind in verschiedenen Stadien für eine Vielzahl von Erkrankungen (z.B.: COPD, Atherosklerose, Alzheimer, Parkinson, maligne Tumore) maßgeblich verantwortlich! Ziel der CYL-Pharmazeutika GmbH ist es, mit neuartigen Therapiekonzepten bzw. therapeutischen Lösungen sinnvoll Schädigungen durch oxidativen Stress als auch den oxidativen Stress selbst zu reduzieren und eine Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit herbeizuführen.

Unser Wunsch wäre es, dass Sie aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung einen Vorteil für Ihre Patienten erkennen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback und stehen Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Univ.-Prof. Mag. Dr. Joachim Greilberger

Hier geht zum Seminar-Buch
– Buch Univ.Prof. Mag. Dr. Joachim Greilberger Manuskript zum Seminar Oxidativer Stress Kapitel 1 bis 3

Ätherische Öle haben eine gesunde elektromagnetische Frequenz – 12 Bibel Öle

…….“Sie gingen in das Haus hinein und sahen das Kind und Maria, seine Mutter; da fielen sie nieder und huldigten ihm. Dann holten sie ihre Schätze hervor und brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar“. Matthäus 2:11

“Und salbten viele Kranke mit Öl und heilten sie“. Markus 6:13

„Ist jemand von euch krank? Er soll die Ältesten der Gemeinde zu sich rufen lassen; und sie sollen für ihn beten und ihn dabei mit Öl Salben im Namen des Herrn“. Jakobus 5:14

„Im Hause des Weisen ist ein kostbarer Schatz an Öl“.  Sprüche 21:20

Es gibt in der Bibel insgesamt über 1.000 Referenzen für ätherische Öle und Pflanzen, aus denen sie produziert werden. Im Alten Testament in 36 von den 39 Büchern und im Neuen Testament in 10 von 27 Büchern. Leider ist emotionale Freisetzung und körperliche Heilung mit Gottes natürlich verordneter Medizin, wie den ätherischen Ölen, in unserer schulmedizinisch geprägten Umgebung bei Christen, wie Atheisten nur sehr wenig bekannt.
Keiner kannte damals die chemische Zusammensetzung oder konnte die Wirkung der Öle wissenschaftlich belegen, trotzdem hat ihre Heilungs-Geschichte Jahrtausende hinter sich und das trotz modernster, teuerster Medikamente; warum?

Sie sind extrem konzentriert
1 Tropfen enthält ca. 40 Millionen-Trillionen Moleküle (40.000.000.000.000.000.000). Unser Körper hat etwa 100 Billionen Zellen. 1 Tropfen Öl reicht somit aus um jede Zelle mit 400.000 Molekülen zu bedecken!

Sie können antioxidative Kraft haben
Antioxidantien sind Stoffe (z.B. Vitamin C und E), die sogenannte freie Radikale bekämpfen. Freie Radikale sind Moleküle die unser Körper ständig produziert und die wahrscheinlich hauptverantwortlich für Krankheiten und das Altern sind. Ätherische Öle gehören zu den äftigsten Antioxidationsmittel, die es auf der Welt gibt.

  • Nelke hat die höchste je gemessene antioxidative Kraft (1.500.000 ORAC Einheiten)

Sie haben eine gesunde elektromagnetische Frequenz
Ätherische Öle haben eine elektrische Ladung im Nanovolt Bereich (milliardenster Teil eines Volt). Die elektronische Schwingung wird in Megahertz (MHz) gemessen. Wissenschaftler im kalifornischen HeartMath Institut entdeckten, dass unser Herz in seiner elektromagnetischen Frequenz auf die Frequenz der Erde eingestimmt ist, weicht die Frequenz nach unten ab, werden wir krank!

  • Rose hat mit 320 MHz die höchste Frequenz
  • ein gesunder Mensch hat eine Frequenz von 62-68 MHz
  • Grippe ca. 58 MHz
  • Krebs beginnt bei 42 MHz und das Sterben bei 25 MHz

Phenylpropane – ca. 90 % in Nelke
Es gibt dutzende Varianten. Sie können die Rezeptoren an den Zellen reinigen helfen. Denn ohne „saubere“ Rezeptoren können Zellen nicht kommunizieren, dann funktioniert der Körper nicht richtig und wir werden krank.

Monoterpene – ca. 80% in Galbanum
Es gibt davon ca. 2000 Varianten. Ihr Molekulargewicht beträgt nur 136 amu und sie können falsch geschriebene zelluläre Erinnerungen in der DNA neu programmieren helfen und fördern eine korrekte Zellteilung, ein falscher DNA Code kann z.B. zu Krebs führen.

Sesquiterpene  – ca. 98 % in Zedernholz
Es gibt mehr als 10.000 verschiedene davon. Das Molekulargewicht liegt bei 204 amu und sie können ähnlich wie das Hämoglobin im Blut, Sauerstoff zu den Zellen liefern. Sesquiterpene können ebenfalls fehlerhafte Zellerinnerungen in der DNA löschen und umprogrammieren helfen (z.B. nach einem Viereninfekt).

Beta-Caryophyllen – ca. 55% in Copaiba
Die Wirkung von Beta-Caryophyllen wurde z.B. in Hanf im Zusammenhang mit körpereigenen Reaktionen auf Verletzungen, Reizungen, Entzündungen (erhöhtes CRP) untersucht und kann in Mischungen helfen die Wirkung anderer ätherischer Öle zu verstärken.

Die 12 wichtigsten Bibel Öle

Sandelholz/Aloe – Santalum album
Johannes 19:39 – “Es kam aber auch Nikodemus, der vormals in der Nacht zu Jesus gekommen war, und brachte Myrrhe und Aloe untereinander bei hundert Pfunden”.
•    Neueste Forschungen belegen die Fähigkeit Krebszellen zu verhindern.
•    Stimuliert im limbische System, dem Zentrum der Emotionen, die Melatoninproduktion.

Kassia – Cinnamomum cassia
Psalm 45:8 – „Von Myrrhe, Aloe und Kassia duften all deine Gewänder, aus Elfenbeinhallen erfreut dich Saitenspiel“.
•    Kassia ist ein Teil des heiligen Salböls von Moses.
•    Kassia reguliert die Blutgerinnung und wirkt unterstützend für das Immunsystem bei Infekten.

Zedernholz – Cedrus atlantica
Levitikus 14:4 -,“Er soll anordnen, daß man für den, der sich Reinigung unterzieht, zwei lebende Vögel, Zedernholz, Karmesin und Ysop nimmt“.
•    Es ist der beste Sauerstofflieferant, der die Bluthirnschranke passieren kann.
•    In Studien wurde seine Wirkung bei ADS und ADHS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) herausgefunden.

Zypresse – Cypressus sempervirens
Genesis 6:14, „Mach dir eine Arche aus Zypressenholz, statte sie mit Kammern aus, und dichte sie innen und außen mit Pech ab“.
•    Es stärkt die Blutkapillaren und Venenwände.
•    Zypresse unterstützt auch die Muskulatur, die Gelenke, das Immunsystem und die Atemwege.

Galbanum – Ferula gummosa
Exodus 30:34, “Der Herr sprach zu Mose: nimm dir Duftstoffe, Staktetropfen, Räucherklaue, Galbanum, Gewürzkräuter und reinen Weihrauch, von jedem gleich viel, und mach Räucherwerk daraus“.
•    Galbanum wird wegen seiner schmerzstillenden und krampflösenden Eigenschaften verwendet.
•    Das Öl wird besonders wegen seiner emotionalen und spirituellen Qualitäten geschätzt.

Weihrauch – Boswelia sacra
Levetikus 24:7, „Auf jede Schicht sollst du reinen Weihrauch tun; er soll der Gedächtnisanteil des Brotes sein, ein Feueropfer für den Herrn“.
•    Weihrauch ist eines der Geschenke, die die Drei Heiligen Könige dem Jesuskind mitbrachten.
•    Eine ägyptische Tradition besagt, „Weihrauch ist hilfreich  – vom kleinen Zipperlein bis zum Schädelbruch“.

Ysop – Hyssopus oficinalis
Numeri 19:6, „Der Prister nimmt Zedernholz, Ysop und Karmesin und Wirft alles in das Feuer, in dem die Kuh verbrannt wird“.
•    Ysop wurde zur Öffnung des Atemsystems verwendet.
•    Es hilft den Fettstoffwechsel zu regulieren.

Myrrhe – Commiphora myrrha
Ester 2:12, „Zuvor waren sie, wie es für Frauen Vorschrift war, zwölf  Monate lang gepflegt worden; denn so lange dauerte ihre Schönheitspflege: sechs Monate Myrrhenöl und sechs Monate Balsam und andere Schönheitsmittel der Frauen“.
•    Es unterstützt das limbische System, das Zentrum des Gedächtnisses und der Emotionen.
•    Untersuchungen in Italien haben die schmerzlindernde Eigenschaft gezeigt.

Myrte – Myrtus communis
Jesaja 55:13, „Es sollen Zypressen statt Dornen wachsen und Myrten statt Nesseln. Und dem Herrn soll es zum Ruhm geschehen und zum ewigen Zeichen, das nie vergehen wird“.
•    Es wurde festgestellt, dass Myrte ein Ungleichgewicht der Schild- und Keimdrüsen ausgleichen kann.
•    Myrthe kann die Leber, Prostata und Schilddrüse anregen und helfen, Schleim zu lösen und Krämpfe zu lindern.

Onycha – Styrax Benzoi
Sirach 24:15, „Wie Zimt und duftendes Gewürzrohr, wie beste Myrrhe strömte ich Wohlgeruch aus, wie Galbanum, Onycha und Stakte, wie Weihrauchwolken im heiligen Zelt“.
•    Onycha wird zusammen mit Galbanum von Gott für die Zusammensetzung des heiligen Räucherwerks benötigt.
•    Das Öl wurde wegen seiner schnellen wundheilenden Eigenschaft und Infektionen zu verhindern geschätzt.

Cistus/Rose von Scharon – Cistus ladanifer
Hohelied 2:1, „Ich bin eine Blume auf den Wiesen des Scharon, eine Lilie der Täler“.
•    Die Cistrose hat gute Heilungseigenschaften bei Kratzern und Wunden.
•    Das Öl wirkt sehr stark antiviral und wird deshalb in Frankreich bei Kinderkrankheiten eingesetzt (Windpocken, Röteln, Keuchhusten).

Narde – Nardostachys jatamansi
Markus 14:3, „Als Jesus in Betanien im Haus Simons des Aussätzigen bei Tisch war, kam eine Frau mit einem Alabastergefäß voll echtem, kostbarem Nardenöl, zerbrach es und goß das Öl über sein Haar“.
•    Nardenöl wurde als Krönungsöl für alle römischen Kaiser deutscher Nation bis 1806 verwendet.
•    In Indien wird nach der Beendigung von Mahlzeiten 1 Tr. eingenommen, um den Magen zu beruhigen.

Besuchen Sie meine Ausbildung “Aromatherapie – Bibel Öle

Das Bibel Öle – Set oder einzelne Öle können über meinen Shop erworben werden.

Quellen:
„Essentielle Öle“ Nachschlagewerk von D. Gary Young, 2010 4.Auflage, Übersetzung von Elisabeth Matzner
„Heilende Öle der Bibel“, 2007, Dr. David Stewart & Holger Grimme
„Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe“, Eliane Zimmermann, Haug Verlag
„Die Heilige Schrift“, 2. Auflage 1985, Katholische Bibelanstalt Stuttgart

Wichtiger Hinweis:
Die ätherischen Öle sind nicht dafür bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln oder zu heilen. Teilweise sind Wirkungen nicht wissenschaftlich bewiesen. Die Inhalte und Empfehlungen auf dieser Seite dienen lediglich zu Informations- und Fortbildungszwecken und ersetzen keinen Arztbesuch.

Bitte beachten Sie immer die Anwendungsrichtlinien für ätherische Öle!

Buchempfehlung: ”Heilende Öle der Bibel” von Dr. David Stewart („Healing Oils of the Bible“)