Schlagwort-Archiv: Mammographie

Brustkrebs: Studie stellt Mammographie erneut infrage

Finger weg von der Mammographie und haltet die Frauen von den Brustkrebs-Zentren  fern!!!

Deutsches Ärzteblatt, Mittwoch, 12. Februar 2014 Brustkrebs: Studie stellt Mammographie erneut infrage

MammographieToronto – Eine jährliche Mammographie hat in der Canadian National Breast Screening Study, der einzigen randomisierten Studie zum Brustkrebsscreening vor dem Hintergrund einer modernen adjuvanten Therapie, zu keinem Rückgang der Brust-krebssterblichkeit geführt, während die Zahl der Überdiagnosen signifikant anstieg, wie aus der Publikation im Britischen Ärzteblatt (BMJ 2014; 348: g366) hervorgeht.

Als die Canadian National Breast Screening Study Anfang der 1980er Jahre begann, wurden Brustkrebserkrankungen bereits adjuvant mit Zytostatika behandelt. Es war in der Bevölkerung bekannt, dass eine frühzeitige Diagnose lebensrettend sein kann. Dies mag erklären, warum auch im Kontroll-Arm der Studie die meisten Tumore in einem relativ frühen Stadium entdeckt wurden.

Die durchschnittliche Tumorgröße zum Zeitpunkt der Diagnose betrug 2,1 Zentimeter, bei 32,4 Prozent der Frauen waren die Lymphknoten befallen.

Lesen Sie weiter… http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/57582

Brustkrebs: Heilungschancen und Alternativen – Ein Leitfaden für Betroffene

herr-kroissDas Buch „Brustkrebs: Heilungschancen und Alternativen
– Ein Leitfaden für Betroffene“
Dies ist ein Leitfaden für Betroffene und Angehörige. Allem voran erfahren Sie, was die Frau über den Brustkrebs wissen muss, damit sie relativ frei von Furcht und Ängsten entscheiden kann. Ausführlich wird dem Für und Wider der heutigen Vorgehensweise Platz eingeräumt und die wichtige Frage erörtert, wie die Brust unversehrt bleibt. Es werden alternative Therapien beleuchtet und auch Möglichkeiten betrachtet, was man in fortgeschrittenen Stadien tun kann. Neben Lösungsvorschlägen für viele Situationen finden Sie verständliche Erklärungen von sogenannten „schulmedizinischen“ und „alternativen“ Verfahren. Kurz, es ist ein Werk, das keine betroffene Frau unbeachtet liegen lassen sollte.

Zur Buchbestellung41F3ZhwzN-L

Leseprobe

E-Book Leseverzeichnis nach Inhaltsangabe

 

Hier geht es zu seinem weiterem Werk:
DAS BUCH – Heilungschancen bei Krebs